Dittersdorfer Weg 27

Früher Krankenstation des Pionierlagers Einsiedel,
heute Eigentumswohnungen

 

Krankenstation im Zentraler Pionierlager Einsiedel mit Treppe und Bühne davorWohl um 1950 wird das bis 1977 einzige massive Gebäude auf dem Areal des Einsiedler Pionierlagers errichtet, wo sonst nur großes Barracken und während der Belegung unzählige Zelte stehen.
Dieses Gebäude, rechts und unten zwei Aufnahmen aus den 1950er Jahren, dient in erster Linie als Krankenstation.

 

Krankenstation im Einsiedler Pionierlager

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Krankenstation des Einsiedler Pionierlagers von der Waldseite aus.

Wohl Ende der 1950er Jahre, von der Waldseite aus aufgenommen. Der Standort des Fotografen ist schon Dittersdorfer Flur. (Foto: Hans Morgenstern)

Ab 1977 folgte eine sehr umfassende Modernisierung des Pionierlagers. Die Zelte und Barracken wichen massiven Gebäuden. Das „Krankenhaus“ blieb erhalten, wurde aber als solches nicht mehr genutzt. 1982 wurden dann hier vom Trägerbetrieb “8. Mai” die Räumlichkeiten zu Wohnungen umgebaut. Diese waren ausschließlich Betriebsangehörigen vorbehalten.

Krankenhaus im Pionierlager Einsiedel im Winter

Die 1970er Jahre.

Es war 1991, als die “F+U Gemeinnützige Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung GmbH Heidelberg” das Einsiedler Pionierlager von der Treuhand-Anstalt erwirbt. Allerdings bestand an der ehemaligen Krankenstation seitens des Käufers des Ferienlagers kein Interesse.

Dittersdorfer Weg 27 am 23.01.2005.

23. Januar 2005

Somit konnten das Gebäude und die Wohnungen dort von den Mietern gekauft werden. Um diese Zeit wurde dem Grundstück dann die Hausnummer 27 zugeteilt, nachdem es Jahrzehnte zum Ferienlager gehörte und postalisch ebenso wie dieses die Nr. 25 hatte.

Dittersdorfer Weg 27 am 14. Juni 2008.

14. Juni 2008

 

 


Heimatwerk Einsiedel sagt Danke!

 

 

Passender, ergänzender Artikel zu dieser Seite:

 

 

 

 


 

Straßenschild Dittersdorfer Weg Einsiedel

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen