Einsiedler Hauptstraße 63

Vormals Mietfahrten Karl Stemmler, später Kfz-Werkstatt Albert & Schwebe

 

Das Gebäude in der Hauptstraße 63 erfuhr im Laufe der Zeit neben seiner Nutzung aus Wohnraum schon die verschiedensten gewerblichen Nutzungen.

Mietfahrten Karl Stemmler (Werbetafel)Auto-Mietfahrten Annonce 1926In den 1920er Jahren, vielleicht auch schon früher, betrieb hier im Hause Karl Stemmler seine “Auto-Mietfahrten aller Art”, wie uns die nebenstehende Reklametafel und die Annonce rechts (1926) verraten.
(Werbetafel: Sabine Lawatsch, Annonce: Ullrich Krauß)

 

 

Später oder zeitgleich mit den Mietfahrten hatte Karl Stemmler hier im Gebäude eine Nagelfabrik, er stellte also Nägel her.

 

 

Und es handelt sich hier auch um den gleichen Karl Stemmler, der ab 1934 im Grundstück Harthauer Weg 3 eine Mineralwasserfabrik und Biergroßhandlung betreiben wird.

 

 

Karl Stemmler als ChauffeurHier links sehen wir Karl Stemmler in jungen Jahren mit einer “Kraftdroschke”, die sicher für damalige Verhältnisse ein Heidengeld gekostet hat.
(Foto: Sabine Lawatsch)

So unklar wie der Aufnahmeort des Fotos (sehr wahrscheinlich nicht Einsiedel), so unklar oder zweifelhaft ist auch das Eigentum Karl Stemmlers an dem abgebildeten Fahrzeug.
Wir vermuten, dass er zum Zeitpunkt angestellter Chauffeur gewesen ist. Sein Arbeitgeber wohnte vielleicht in dem Haus im Hintergrund.
Das Gebäude, zumindest der sichtbare Teil, lässt nicht gerade auf ein einfaches Mietshaus schließen. Die Hausnummer über dem Torbogen ist die “1”, leider lässt die Tiefenschärfe des Fotos nicht zu, dass man das Schild an der rechten Laibung entziffern kann.

 

 

 

Einsiedler Hauptstraße 63 Anfang der 1960er JahreGottfried Albert & Günter SchwebeLinks das Gebäude Hauptstraße 63 Anfang der 1960er Jahre.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits 1957 hatten Gottfried Albert und Günter Schwebe hier ihre Kraftfahrzeug-Werkstatt eröffnet (oben). Sie blieben bis etwa 1962/63 im Hause, dann wechselten sie in die Uferstraße (heute Talsperrengrund), wo die Söhne von Günter Schwebe noch heute die Kfz-Werkstatt betreiben.
(Fotos: Thomas Schwebe)

 

 

Motorräder, Motorräder...Ende der 1950er/Anfang der 1960er Jahre waren Motorräder in Privatbesitz freilich wesentlich weiter verbreitet als Autos und es gab für die Werkstatt offensichtlich genug zu tun.
(Foto: Thomas Schwebe)

Später bezog die Gewerberäume die “Kfz-Elektrik Melzer”.
Melzer erlangte eine gewisse “Berühmtheit” dadurch, dass er selten anzutreffen war…

 

 

 

 

 

 

Einsiedler Hauptstr. 63 vom Rupfberg aus 2006.Einsiedler Hauptstraße 63 im Juni 2006Das Gebäude Einsiedler Hauptstraße 63 ist am 5. Juni 2006 großflächig saniert, die ehemaligen Gewerberäume sind mittlerweile Garagen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Heimatwerk Einsiedel sagt Danke!

 

 

Passender, ergänzender Artikel zu dieser Seite:

 

 

 

 


Artikel aus der Version 2004Diese Seite wurde aus der Ursprungsversion 2004, die seinerzeit mit einer speziellen Software (NetObjects Fusion) gestaltet worden war, fast identisch übernommen. Es kann hierbei manchmal zu Darstellungsproblemen kommen, in erster Linie deshalb, weil die eingefügten Bilder kleiner sind als die Aufnahmen, die wir seit dem Wechsel des Layouts bei allen neueren Seiten einfügen.

Die bildlichen und textlichen Inhalte stellen den Stand unserer Veröffentlichung zu diesem Grundstück/Areal dar, wie er in der Version 2004, die über zehn Jahre (2004-2014) ausgegeben wurde, publiziert war. In vielen Fällen liegen in unserem Archiv ergänzende Daten, Fotos oder Belege vor.

 


 

Einsiedler Hauptstraße

 

 

Kommentar verfassen