Einsiedler Hauptstraße 103

Ehemalige Ortslistennummer/Brandkatasternummer 14B

Ein „Textilhandelshaus“ … jedenfalls bis 1990

 

 

Pfandleiher Bernhard Uhlig, Einsiedel, um 1925Eine leider etwas grob pigmentierte Fotografie des Gebäudes Hauptstraße 103. Im Adressbuch von 1897 finden wir an dieser Stelle den Textilhandelskaufmann Bernhard Uhlig, er war außerdem Pfandleiher.
(Foto: H+G Einsiedel)

Im Hintergrund sehen wir die Schornsteine der beiden Strumpffabriken „Wex & Söhne“. Links den der neuen Fabrik in der Fabrikstraße (war viereckig) und rechts die Esse der alten Fabrik in der Hauptstraße 107.

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeige Bekleidungsgeschäft Bernhard Uhlig, EinsiedelDie Werbeanzeige aus dem Einsiedler Adressbuch von 1897 sagt uns mehr über das große und vielfältige Warenangebot von Bernhard Uhlig.
In der dortigen Liste finden wir ihn unter „Hüte- und Mützenlager“ und „Schuhwaarenhandlungen“ [sic].

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaufmann Paul Grimmer, Einsiedel, um 1925Nebenstehend ein recht interessantes Foto. Am linken Bildrand erkennen wir den Giebel der alten Wex-Fabrik (Hauptstraße 107) mit den Transmissionsrädern für jede Etage.
Nach 1924 wurde hier nicht mehr produziert und der neue Eigentümer Oskar Lohs richtet im Gebäude Wohnräume für 18 Familien ein.
Zwischen beiden Häusern duckt sich in der Hauptstraße 105 die Fleischerei von Bruno Edel.

Das Gebäude Hauptstraße 103 dominiert aber dieses Foto. Am Giebel und im Adressbuch 1926 lesen wir den Namen Paul Grimmer, ebenfalls Kaufmann hier im Hause.
Er steht im Adressbuch 1926 sowohl im „normalen“ Einwohnerverzeichnis mit Beruf „Kaufmann“, als auch in der Rubrik „Industrie, Handel und Gewerbe“ unter „Textilwaren“.

Bernhard Uhlig finden wir im Einwohnerverzeichnis des Einsiedler Adressbuches 1926 auch noch hier in der Hauptstraße 103, er ist zum Zeitpunkt aber ganz sicher schon im Ruhestand.

 

 

In der Seilerstr. 1 1904

Auf dem Bild links sehen wir Paul Grimmer (rechts, mit Melone) viele, viele Jahre zuvor, das Foto ist aus dem Jahre 1904.
Aufnahmeort ist im Grundstück Seilerstraße 1 in Einsiedel.
(Foto: J. Wagner)

Wir vermuten, dass Paul Grimmer den Textilhandel von Bernhard Uhlig fortgeführt, d.h. dessen Geschäft übernommen hat. In einem Adressbuch-Auszug aus dem Jahr 1931 wird auch von einer Strumpfwaren-Fabrikation geschrieben, Inhaber Paul Grimmer, Hauptstraße 103.

 

 

 

 

 

Diese Adressbuch-Listung war 1931 aber wohl schon obsolet, denn Paul Grimmers Textilhandel endete in der Hauptstraße 103 bereits 1930 …

 

Einsiedler Konfektionshaus Paul Schroll, früher Berbisdorf… weil in jenem Jahr der Berbisdorfer Maßschneider Paul Schroll von ebenda in die Hauptstraße 103 zog und das „Einsiedler Konfektionshaus“ hier etablierte .
Grund des Umzugs war ein stets schlechter laufendes Geschäft mit gleichem Portfolio, also Herren- und Knabengarderobe sowie Maßschneiderei, im räumlich kleineren und wesentlich dünner besiedelten Berbisdorf.

Auf dem Bild der Geschäftsinhaber Paul Schroll mit Ehefrau Martha, vor ihr die Tochter Dora. Sie hatten das gesamte Erdgeschoss gemietet (Wohnung und Laden mit Werkstatt). Vermieter und demzufolge auch Hauseigentümer war Rudolf Edel, dessen Fleischerei sich im Nachbargrundstück Hauptstraße 105 befand.
(Foto: Hellmut Dähne)

Tochter Dora zog nach ihrer Eheschließung 1941 nach Berbisdorf Nr. 6B in das elterliche Haus, welches der Familie Schroll gehörte.

 

 

 

Deutsche Reichsbahn Frachtbrief Herrenbekleidung, Einsiedel 1934Frachtbrief Deutsche Reichsbahn "Lauchstädter Mineralbrunnen", Einsiedel 1936Zwei interessante Belege wurden uns zu Paul Schroll übergeben, wir wollen sie gern präsentieren: Frachtbriefe der „Deutschen Reichsbahn“. In einer Zeit, als auch kleineres Stückgut ganz selbstverständlich mit der Eisenbahn versandt wurde, waren das Formulare, die täglich zu Tausenden ausgefüllt und an jeden Umlade- oder Zugwechselbahnhof neu abgestempelt wurden. Es dauerte einige Tage, bis der Empfänger seine Ware im Empfang nehmen konnte. Verpackt am 14. August 1934 wurden von der Firma Wilhelm Brockelt zwei Kartons „Fertige Herrenbekleidung“, die dann am Samstag, 18. August, am Einsiedler Bahnhof eintrafen. Der Bahnhof wiederum hat Paul Schroll noch taggleich informiert, dass die Ware bereitsteht. Dieser hat sie dann am 20. August im Empfang genommen (geht aus Stempeln/Eintragungen auf der Rückseite hervor).

 

 

 

 

 

Und während die Fracht „Herrenbekleidung“ eindeutig dem geschäftlichen Bedarf zuzuordnen ist, verhält es sich bei der Kiste „Lauchstädter Heilbrunnen“ anders. Der ausgewiesene Preis von 35,52 RM allein für das Wasser plus 2,40 RM Fracht lässt erahnen, dass „Kiste“ hier nicht mit „Kasten“ im heutigen Sinne gleichzusetzen ist, es war also mengenmäßig viel mehr. Hellmut Dähne, der Enkel von Paul Schroll, teilte uns mit, dass das Mineralwasser für den privaten Gebrauch bestellt worden war. Es wurde bei Schrolls getrunken und war nicht für den geschäftlichen Wiederverkauf bestimmt.

Im Sommer 1960 starb Paul Schrolls Ehefrau Martha. Er gab darauf hin, selbst im 76. Lebensjahr stehend, das Geschäft aus Altergründen auf, zog in die Einsiedler Neue Straße 28 und starb im Sommer 1968.

 

Konsum Konfektionswaren Einsiedel, frühe 1980er Jahre"Textil-Konsum" in Einsiedel um 1987

In der Hauptstraße 103 indes blieb man dem Textileinzelhandel treu, denn die genossenschaftliche DDR-Handelskette Konsum führte jetzt hier ein recht ähnliches Sortiment an Bekleidung.

Die beiden nebenstehenden Aufnahmen sind beide aus den 1980er Jahren.
(Fotos: Andreas Weidmüller, Mönchengladbach)

 

 

Einsiedler Hauptstr. 103 im Februar 2008

 

 

 

 

 

 

 

Das Ende für den Konsum-Textilhandel hier kam, wie kann es anders sein, 1990.

Nach der Wende gab es dann in den Geschäftsräumen kurzzeitig (ca. ½ bis ¾ Jahr) eine Bettfedernreinigung und danach (bis heute) die Firma „Büroartikel & Computer-Service Holger Selbmann & Partner“.

Links das Gebäude am 17. Februar 2008.

 

 

 

 


Heimatwerk Einsiedel sagt Danke!

 

 

Für die Unterstützung zu dieser Seite bedanken wir uns bei:

  • Uwe Lexow | Hellmut Dähne

Passende, ergänzende Artikel zu dieser Seite:

 


 

Einsiedler Hauptstraße

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.